EQS News

clearvise AG

  • WKN: A1EWXA
  • ISIN: DE000A1EWXA4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.05.2022 | 07:30

clearvise AG baut mit Inbetriebnahme des Solarparks Klettwitz-Nord das operative Portfolio auf 303 MW aus

DGAP-News: clearvise AG / Schlagwort(e): Expansion
clearvise AG baut mit Inbetriebnahme des Solarparks Klettwitz-Nord das operative Portfolio auf 303 MW aus
05.05.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

clearvise AG baut mit Inbetriebnahme des Solarparks Klettwitz-Nord das operative Portfolio auf 303 MW aus

  • Operatives Portfolio im April um drei Freiflächen-PV und drei Aufdach-PV-Anlagen auf 303 MW erweitert
  • 90 MW Solarpark Klettwitz-Nord trägt mit rund 91.350 MWh zur Produktion des clearvise Portfolios bei
  • clearSCALE 2025 Wachstumsinitiative wird weiterhin konsequent fortgeführt

Wiesbaden, 05. Mai 2022 – Die clearvise AG (WKN A1EWXA / ISIN DE000A1EWXA4), ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio, hat mit der Inbetriebnahme des Solarparks Klettwitz-Nords sein operatives Erzeugungsportfolio erfolgreich ausgebaut. Nach dem Erwerb der Betreibergesellschaften der Solarparks Weisen, Beerwalde und eines Aufdach-Portfolios im April 2022 ging der 90 MW Solarpark Klettwitz-Nord am 29. April 2022 erfolgreich ans Netz. In den ersten fünf Monaten des Jahres konnte damit die clearvise ihre operative Erzeugungskapazität bereits um 52% von 199 MW auf 303 MW ausbauen.

Der Solarpark Klettwitz-Nord zeigt als erster von drei Bauabschnitten des durch GP JOULE, Terravent und Steinböck EE initiierten Energieparks Lausitz, was innovative Energiewende in der Praxis bedeutet: Errichtet unter einem bestehenden Windpark auf einer alten Hochkippe für Braunkohleabbau in der brandenburgischen Gemeinde Schipkau, setzt er eine für Anwohner und Tierwelt schonende optimierte Flächennutzung erfolgreich um. Der erfahrene Projektentwickler GP JOULE zeichnet verantwortlich für die Planung, den Bau und die Inbetriebnahme des Solarparks und wird diesen auch langfristig als Betriebsführer der Betreibergesellschaft begleiten.

Petra Leue-Bahns, Vorständin der clearvise AG, erklärt: „Die Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts im Energiepark Lausitz ist ein echter Meilenstein. Der Solarpark Klettwitz-Nord ist ein Musterbeispiel für innovative und regionalverträgliche Energiewende. Die optimierte Flächennutzung gemeinsam durch Windpark, Solarpark und perspektivisch auch Wasserstoff macht die Finanzierung jedoch komplex. Wir freuen uns daher umso mehr, dass wir in enger Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten zu einer raschen Umsetzung beitragen und hier unsere langjährige Erfahrung als ‚Investor mit Entwicklerherz‘ einbringen konnten. Mit der Beteiligung am Solarpark Klettwitz-Nord führen wir zugleich unsere Wachstumsinitiative clearSCALE 2025 konsequent fort. Bis 2025 soll unser Portfolio aus Wind- und Solaranlagen ein Gigawatt erreicht haben.“

Im Solarpark Klettwitz-Nord werden künftig mehr als 91 GWh an Solarstromproduktion und damit eine jährliche CO2-Einsparung von über 64.000 Tonnen erwartet. Wind, Solar und perspektivisch auch Wasserstoff sollen die Basis einer neuen Infrastruktur in der Region werden und zu einer sauberen Energieversorgung beitragen. „Uns ist wichtig, als Betreiber des Solarparks Klettwitz-Nord gemeinsam mit unserem Partner GP JOULE in der Betriebsführung aktiv zum Strukturwandel der Lausitz und der Schaffung von Mehrwert in der Region beitragen zu können. Klimawandel geht uns alle an“, so Petra Leue-Bahns.

Foto:

Foto: GP JOULE

BUZ: Mit der erfolgreichen Inbetriebnahme des durch GP JOULE geplanten und errichteten 90 MW Solarparks baut die clearvise AG ihr operatives Betreiberportfolio auf 303 MW aus.


Über clearvise

Die clearvise AG ist ein unabhängiger Stromproduzent aus erneuerbaren Energien mit einem diversifizierten, europäischen Anlagenportfolio. Aktuell besteht das etablierte Beteiligungsportfolio der Bürgerwindaktie mit einer Kapazität von rund 378 MW aus Wind- und Solarparks in Deutschland, Frankreich, Irland und Finnland sowie einer Biogasanlage. Auf Basis einer Drei-Säulen-Strategie konzentriert sich die Gesellschaft darauf, ihr Portfolio an Wind-Onshore und PV-Anlagen in Europa auszubauen und profitabel zu gestalten. Die Aktie der clearvise AG (WKN A1EWXA / ISIN DE000A1EWXA4) ist seit 2011 börsennotiert und wird aktuell im Freiverkehr verschiedener deutschen Börsen sowie via XETRA gehandelt.

Kontakt

cometis AG
Thorben Burbach
Tel.: +49 (0)611 - 205855-23
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: burbach@cometis.de



05.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Fresenius SE & Co. KGaA: Michael Sen übernimmt von Stephan Sturm Vorstandsvorsitz bei Fresenius

19. August 2022, 18:33

Aktueller Webcast

Bertelsmann SE & Co. KGaA

Half year results 2022

31. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

19. August 2022