Evotec SE

  • WKN: 566480
  • ISIN: DE0005664809
  • Land: Germany

Nachricht vom 19.05.2022 | 07:30

Evotec und Almirall gehen Multi-Target-Allianz im Bereich Dermatologie ein

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Evotec und Almirall gehen Multi-Target-Allianz im Bereich Dermatologie ein
19.05.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • DIE FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSPARTNERSCHAFT FOKUSSIERT SICH AUF SCHWERE HAUTKRANKHEITEN, DARUNTER IMMUNBEDINGTE ENTZÜNDUNGEN WIE ATOPISCHE DERMATITIS UND HELLE HAUTKREBSARTEN WIE BASALZELLKARZINOM
  • DIE KOOPERATION WIRD EVOTECS DATENGESTEUERTE EVOIR&D-PLATTFORM FÜR DIE INTEGRIERTE ENTDECKUNG UND ENTWICKLUNG ERSTKLASSIGER THERAPIEN NUTZEN SOWIE ALMIRALLS EXPERTISE IN DER MEDIZINISCHEN DERMATOLOGIE


Hamburg, Deutschland und Barcelona, Spanien, 19. Mai 2022:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809; NASDAQ: EVO) und Almirall S.A. (ALM), ein weltweit tätiges Biopharma-Unternehmen mit dem Schwerpunkt Hautgesundheit, gaben heute eine Multi-Target-Allianz im Bereich medizinischer Dermatologie bekannt. Ziel ist die Entdeckung und Entwicklung neuartiger Therapeutika für schwere Hautkrankheiten, darunter immunbedingte Entzündungen wie atopische Dermatitis und helle Hautkrebsarten wie Basalzellkarzinom.

Die Allianz wird Evotecs vollintegrierte multimodale Plattform nutzen und sie mit Almiralls führender Expertise in der medizinischen Dermatologie verbinden. Beide Partner werden Wirkstoffziele in den Forschungsprozess einbringen. Evotec wird ihre vollständig integrierte KI/ML-gesteuerte EVOiR&D-Plattform für Wirkstoffforschung und präklinische Entwicklung einsetzen. Almirall wird die Verantwortung für die klinische Entwicklung und die Vermarktung übernehmen.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält Evotec eine nicht genannte Abschlagszahlung, Forschungszahlungen, erfolgsabhängige Meilensteine mit einem Potenzial von bis zu 230 Mio. € pro Programm sowie Beteiligungen am Nettoumsatz im hohen einstelligen Prozentbereich.

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Almirall, einem der führenden Unternehmen auf dem Gebiet der medizinischen Dermatologie. Die Kollaboration hat das Potenzial, vielen Patienten, die an schweren Hautkrankheiten wie atopischer Dermatitis oder Basalzellkarzinom leiden, bessere first-in-class Therapieoptionen zu bieten. Wir freuen uns darauf, die komplementären Fähigkeiten von Evotec und Almirall zu nutzen, um vielversprechende neue Wirkstoffkandidaten zu entwickeln.“

Dr. Karl Ziegelbauer, Chief Scientific Officer von Almirall, fügte hinzu: „Wir sind sehr froh über die strategische Allianz mit Evotec und glauben an das Potenzial, das sich aus Kombination von Almiralls Erfahrung und Know-how in der medizinischen Dermatologie mit Evotecs vollintegrierter Plattform für die Erforschung und die präklinische Entwicklung niedermolekularer Wirkstoffe ergibt. Dies wird es uns ermöglichen, neuartige Lösungen für Patienten zu entwickeln, die an Autoimmunerkrankungen der Haut oder verbreiteten Hautkrebsarten leiden.“


ÜBER ALMIRALL
Almirall ist ein globales biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf Hautgesundheit konzentriert. Wir arbeiten mit Wissenschaftlern und medizinischen Fachkräften zusammen, um die Bedürfnisse von Patienten durch Wissenschaft zu adressieren und ihr Leben zu verbessern. Unser oberstes Ziel steht im Mittelpunkt unserer Arbeit: „Die Welt der Patienten verändern, indem wir ihnen helfen, ihre Hoffnungen und Träume von einem gesunden Leben zu verwirklichen.“ Wir investieren in differenzierte und bahnbrechende medizinische Dermatologieprodukte, um unsere innovativen Lösungen für bedürftige Patienten bereitzustellen.
Das 1943 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Barcelona wird an der spanischen Börse gehandelt und ist Mitglied des IBEX35 (Ticker: ALM). In seiner 79-jährigen Geschichte hat sich Almirall stets eng an den Bedürfnissen der Patienten orientiert. Derzeit ist Almirall mit rund 1.800 Mitarbeitern in 21 Ländern direkt vertreten und hat strategische Vereinbarungen mit über 70 Ländern geschlossen. Der Gesamtumsatz im Jahr 2021 betrug 836,5 Millionen Euro. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte almirall.com.

Medienkontakt Almirall:
Tinkle
Laura Blázquez

lblazquez@tinkle.es
Tel: (+34) 600 430 581

Investor Relations Kontakt:
Almirall
Pablo Divasson del Fraile

pablo.divasson@almirall.com
Tel: (+34) 93 291 3087

Corporate Communications Kontakt:
Almirall
Ester Riu

ester.riu@almirall.com
Tel: (+34) 671 580 438


ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wissenschaftskonzern mit einem einzigartigen Geschäftsmodell, um hochwirksame Medikamente zu erforschen, zu entwickeln und für Patienten verfügbar zu machen. Die multimodale Plattform des Unternehmens umfasst eine einzigartige Kombination innovativer Technologien, Daten und wissenschaftlicher Ansätze für die Erforschung, Entwicklung und Produktion von first-in-class und best-in-class pharmazeutischen Produkten. Evotec setzt diese „Data-driven R&D Autobahn to Cures“ sowohl für proprietäre Projekte als auch in einem Netzwerk von Partnern ein, das alle Top-20 Pharma- und mehr als 800 Biotechnologieunternehmen, akademische Institutionen und andere Akteure des Gesundheitswesens umfasst. Evotec ist strategisch in einem breiten Spektrum aktuell unterversorgter medizinischer Indikationen aktiv, darunter z. B. Neurologie, Onkologie sowie Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten. Evotecs Ziel ist es, in diesen Bereichen die weltweit führende „co-owned Pipeline“ innovativer Therapieansätze aufzubauen und verfügt bereits jetzt über ein Portfolio von mehr als 200 proprietären und co-owned F+E-Projekten von der frühen Forschung bis in die klinische Entwicklung. Weltweit arbeiten mehr als 4.200 hochqualifizierte Menschen für Evotec. Die 15 Standorte des Unternehmens bieten hochsynergistische Technologien und Dienstleistungen und agieren als komplementäre Exzellenzcluster. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec und LinkedIn.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Angaben über zukünftige Ereignisse, wie das beantragte Angebot und die Notierung von Evotecs Wertpapieren. Wörter wie „erwarten“, „annehmen“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „können“, „planen“, „potenziell“, „sollen“, „abzielen“, „würde“, sowie Abwandlungen dieser Wörter und ähnliche Ausdrücke werden verwendet, um zukunftsbezogene Aussagen zu identifizieren. Solche Aussagen schließen Kommentare über Evotecs Erwartungen für Umsätze, Konzern-EBITDA und unverpartnerte F+E-Aufwendungen ein. Diese zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den Informationen, die Evotec zum Zeitpunkt der Aussage zugänglich waren, sowie auf Erwartungen und Annahmen, die Evotec zu diesem Zeitpunkt für angemessen erachtet hat. Die Richtigkeit dieser Erwartungen kann nicht mit Sicherheit angenommen werden. Diese Aussagen schließen bekannte und unbekannte Risiken ein und beruhen auf einer Anzahl von Annahmen und Schätzungen, die inhärent erheblichen Unsicherheiten und Abhängigkeiten unterliegen, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Evotec liegen. Evotec übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene vorausschauende Aussagen im Hinblick auf Veränderungen der Erwartungen von Evotec oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.: +49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com



19.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Siemens Aktiengesellschaft: Siemens kündigt außerplanmäßige Abschreibung auf at‐equity Beteiligung an

30. Juni 2022, 19:03

Aktueller Webcast

Kinarus Therapeutics Holding AG

Replay KOL Webcast: Christian Pruente on wAMD and KIN001

27. Juni 2022

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

01. Juli 2022