EQS News

Nordex SE

  • WKN: A0D655
  • ISIN: DE000A0D6554
  • Land: Germany

Nachricht vom 16.06.2022 | 07:30

Nordex SE: Nordex Group erhält Aufträge über 369 MW aus Kolumbien 

DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge
Nordex SE: Nordex Group erhält Aufträge über 369 MW aus Kolumbien 
16.06.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, 16. Juni 2022.  Die Nordex Group punktet mit Aufträgen in Kolumbien: Der Stromversorger Celsia Colombia S.A. hat 63 Turbinen des Typs N155 mit insgesamt 369 MW für drei Projekte bestellt. Die Aufträge umfassen zudem jeweils einen Premium Service-Vertrag für die Wartung der Anlagen über eine Laufzeit von fünf Jahren mit einer Option zur Verlängerung um weitere fünf Jahre. 

Die Windparks Acacia II und Camelias werden in der Region Guajira gebaut, das Carreto-Projekt im Departement Atlántico, die sich beide im Norden Kolumbiens befinden. Im Windpark Carreto kommen zwei Anlagen des Typs N155/4.8 zum Einsatz, in Acacia II 16 und in Camelias 45 Turbinen des Typs N155/5.X. 

Errichtungsbeginn ist ab Frühjahr 2023.  Die 63 Turbinen werden auf Betontürmen mit 120 Meter Nabenhöhe errichtet, die von der Nordex Group im Land gefertigt werden. 

Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group: "Kolumbien hat sich in den letzten Jahren für die Nordex Group zu einem neuen Fokusmarkt in Lateinamerika entwickelt. Wir werden nun eng mit Celsia zusammenarbeiten, um sie bei ihrem ersten Windenergieprojekt in Kolumbien zu unterstützen.” 

Nach Fertigstellung der Windparks 2023 kommt die Nordex Group auf insgesamt 594 MW installierter Kapazität in Kolumbien. Zuletzt erhielt die Nordex Group 2020 einen 205-MW-Auftrag über die Lieferung und Errichtung von 41 Turbinen des Typs N149/4.X.  

Marcos Cardaci, VP Region Lateinamerika der Nordex Group: "Wir danken Celsia für das in Nordex und unsere Technologie gesetzte Vertrauen und blicken optimistisch auf die Zukunft des kolumbianischen Marktes." 

In Kolumbien wird 70 Prozent des Stroms ausschließlich aus Wasserkraft erzeugt, 29 Prozent stammen aus fossilen Kraftwerken. Um den steigenden Strombedarf im Land zu decken und das Risiko von Stromausfällen - auch durch Dürreperioden verursacht - zu reduzieren, strebt die kolumbianische Regierung eine Diversifizierung des Energiemixes an und setzt dabei verstärkt auf Windkraft. 

Celsia S.A. E.S.P.  im Profil 
Celsia ist ein Energieunternehmen der Argos-Gruppe und betreibt ein umfangreiches Netz zur Erzeugung erneuerbarer Energien mit einer Gesamtleistung von rund 1,4 GW. Celsia versorgt mehr als 1,2 Millionen Verbraucher mit Energie und bietet ein komplettes Portfolio mit sauberen Energielösungen für Unternehmen und Haushalte. Das Unternehmen ist in Kolumbien, Panama, Costa Rica und Honduras vertreten.    

Die Nordex Group im Profil 
Die Gruppe hat über 39 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von etwa EUR 5,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.600 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Markt-anforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind. 

Ansprechpartner für Presse: 
Nordex SE 
Felix Losada 
Telefon: +49 (0) 40 30030 - 1141 
flosada@nordex-online.com 

Ansprechpartner für Investoren: 
Nordex SE 
Felix Zander 
Telefon: +49 (0) 40 30030 - 1116 
fzander@nordex-online.com 


16.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Landi Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

Fresenius SE & Co. KGaA: Michael Sen übernimmt von Stephan Sturm Vorstandsvorsitz bei Fresenius

19. August 2022, 18:33

Aktueller Webcast

Bertelsmann SE & Co. KGaA

Half year results 2022

31. August 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen Valneva SE

19. August 2022